Berufliche Schule des Kreises Pinneberg in Pinneberg - Fachschule für Sozialpädagogik

Erzieherinnen und Erzieher führen als pädagogische Fachkräfte die Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsarbeit im Rahmen des Gesamtkonzeptes einer Einrichtung eigenverantwortlich aus. Den Erzieherinnen und Erziehern können Fachkräfte mit Teilaufgaben zugeordnet werden (z.B. Sozial-pädagogische Assistentinnen und Assistenten). Einsatzorte von Erzieherinnen und Erziehern können die folgenden Einrichtungen sein:

- Kindertageseinrichtungen
- Hort und betreute Grundschule
- Offene Kinder- und Jugendarbeit
- Einrichtungen der Jugendhilfe
- Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen
- Einrichtungen der Gesundheitsförderung
- Schulen und Schulsozialarbeit
- Verwaltung und Behörden

Ausbildung Sozialpädagogische/r Assistent/in (SPA) Was ist ein/e SPA? In der Berufsfachschule werden Sozialpädagogische Assistenten/innen (SPA) ausgebildet, die als zusätzliche Kraft neben einer sozialpädagogischen Fachkraft (Erzieher/in oder Sozialpädagoge/in) in Einrichtungen mit Kindern von 0 - 14 Jahren arbeiten. In Krippen, Kindergärten, Horten, betreuten Grundschulen oder auch Kinderkurheimen werden an die SPA besondere Ansprüche an die Kommunikationsfähigkeit und Kreativität gestellt, um Kindern einen Zugang zur Umwelt und sich selbst zu ermöglichen.

Angebotene Ausbildungsberufe

Erzieher (m/w)
Sozialpädagogischer Assistent (m/w)

Deine Vorteile bei uns

Dauer und Ziel der Ausbildung (Erzieher m/w)
• Das Ziel der dreijährigen Ausbildung ist die staatliche Anerkennung als Erzieher/in.
• Wenn zusätzlich zur regulären Stundentafel das Fach Mathematik belegt wird, kann durch eine Prüfung in Mathematik die allgemeine Fachhochschulreife erworben werden.
Es handelt sich um eine 3-jährige Vollzeitausbildung. Sie enthält eine berufspraktische Ausbildung im Umfang eines Jahres. Im Laufe der drei Jahre werden verschiedene Praktika in verschiedenen Arbeitsfeldern absolviert, die schulisch begleitet und in die Unterrichtsprozesse integriert sind. Die Praxisstätten und die Fachschule arbeiten hier eng zusammen.

Dauer und Ziel der Ausbildung ( Sozialpädagogischen Assistentin/Assistenten)
• Das Ziel der zweijährigen Ausbildung ist die staatliche Anerkennung zur/zum Sozialpädagogischen Assistentin/Assistenten.
• Wenn zusätzlich zur regulären Stundentafel das Fach Mathematik belegt wird, kann durch je eine Prüfung in Mathematik und Englisch die allgemeine Fachhochschulreife erworben werden.

Was solltest Du mitbringen

Voraussetzungen
• mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung nach §25 BBiG oder §25 der Handwerksordnung oder einen Abschluss einer nach Bundes- oder Landesrecht vergleichbar geregelten Ausbildung, oder
• Allgemeine oder Fachhochschulreife und ein einjähriges Praktikum in einem einschlägig pädagogischen Bereich absolviert. Freiwillige Dienste nach Bundesgesetzen können hier ggf. angerechnet werden.

Dein Weg zu uns

Bewerbung
• jeweils im Februar eines Jahres zum Ausbildungsbeginn nach den Sommerferien
Bewerbungsunterlagen
• nur schriftliche Bewerbungen
• ausgefülltes Bewerbungsformular
(steht auf der Homepage zum Download bereit)
• tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift
• je nach Zugangsvoraussetzung - Kopie des Zeugnisses über den mittleren Schulabschluss und Kopie des Berufsabschluss-Zeugnisses oder einen Nachweis, dass die Ausbildung bis zu den Sommerferien beendet wird, oder
Kopie des Fachhochschulreife- oder Abitur-Zeugnisses und Kopie eines Nachweises über ein einjähriges Vollzeitpraktikum im sozialpädagogischen Bereich
• Im Falle einer Zusage müssen Sie am ersten Schultag ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Dies darf zu Ausbildungsbeginn jedoch nicht älter als zwei Monate sein.

Wähle Deinen gewünschten Termin:
09:30 Uhr
Ausgebucht
10:00 Uhr
Ausgebucht
10:30 Uhr
Ausgebucht
11:00 Uhr
Ausgebucht
11:30 Uhr
Ausgebucht
12:00 Uhr
Ausgebucht
12:30 Uhr
Ausgebucht
13:00 Uhr
Ausgebucht
13:30 Uhr
Ausgebucht
14:00 Uhr
Ausgebucht
Weitere Firmen